Ausbildung als Heilpraktiker/-in

Heilpraktiker/innen betrachten Krankheiten als Ausdruck von Störungen innerhalb des seelischen und körperlichen Gesamtsystems eines Menschen. Sie analysieren und therapieren insbesondere mit Methoden der Naturheilkunde oder der Alternativmedizin.

Die Ausbildung im Überblick

Heilpraktiker/in ist eine Ausbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist. Die meisten Schulen orientieren sich jedoch an der Schulsatzung der Kooperation Deutscher Heilpraktikerverbände. Die Ausbildung bereitet auf die amtsärztliche Überprüfung vor, der man sich unterziehen muss, um den Beruf ausüben zu dürfen.

Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.

Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Ausbildung „Heilpraktiker/in für Psychotherapie“ oder eine gekoppelte Ausbildung „Heilpraktiker/in für Psychotherapie und Kunsttherapeut/in“ zu absolvieren.

Typische Branchen

Heilpraktiker/innen finden Beschäftigung

  • in eigenen Praxen
  • in Massage- und physiotherapeutischen Praxen
  • in Arztpraxen, Gesundheitszentren und Rehabilitationskliniken

(berufenet.arbeitsagentur.de)

Foto: panthermedia.net/lunamarina

Jobs

Finde hier deinen Ausbildungsplatz

Weitere Berufe